Reitprojekt

brücke2000 e.V. hat im Jahr 2001 mit viel Engagement ein einzigartiges Projekt ins Leben gerufen, das in einer Kombination aus therapeutischem Reiten und erlebnispädagogischen Elementen ein Angebot für Kinder und Jugendliche bereithält, die aus unterschiedlichen Gründen besondere Bedürfnisse an ihre Umwelt haben. Teilnehmer dieses Reitprojektes sind Schülerinnen und Schüler aller Düsseldorfer Förderschulen, die in regelmäßigen Abständen in kleinen Gruppen auf den Erlebnishof „Gutshof Niederheid“ in Düsseldorf ein ganz besonderes Naturerlebnis erfahren dürfen.  Im Jahr  2010 zog unser Projekt für zwei Jahre nach Hubbelrath, um aktuell in Niederheid seinen Platz gefunden zu haben. Der erste Ort für unser Reitprojekt lag in Hubbelrath. Über viele Jahre hinweg beteiligten sich hier fast alle Düsseldorfer Förderschulen an diesem einzigartigen Vorhaben, bei dem bis zu 300 Schülerinnen und Schüler zweimal im Monat in den Genuss kamen. Die Schülerinnen und Schüler, von denen einige körperliche, andere geistige Beeinträchtigungen oder Erziehungsschwierigkeiten haben, erhalten die Gelegenheit, außerhalb des Klassenzimmers sowohl sich selbst, als auch die Mitschüler und die sie begleitenden Pädagogen in einer anderen Umgebung zu erleben. Auf dem Erlebnishof gibt es neben Meerschweinchen, Kaninchen, Hühnern, Laufenten, Hunden, Katzen und Ziegen derzeit eine Vielzahl an Therapiepferden und Ponys, auf die sich die Kinder ganz besonders freuen. Die Begegnung mit den Tieren weckt bei den Kindern Emotionen und stärkt das Selbstvertrauen. Kinder, die ansonsten eher verschlossen sind, öffnen sich in der Begegnung mit den Vierbeinern und beginnen zu kommunizieren. Für viele Kinder, die aus der Stadt kommen, ist die Zeit in der Natur und mit den Tieren eine völlig neue Erfahrung. Die Therapiepferde, die bei der Projektarbeit eingesetzt werden, sind besonders ausgebildet. Sie müssen angesichts des täglichen Trubels und der für sie mit dem Therapieeinsatz verbundenen Belastungen sehr ruhig, geduldig und mit einem gutmütigen Charakter ausgestattet sein. Dabei ist es ganz egal, ob ein Kind im Rollstuhl sitzt, ob es seh- oder hörgeschädigt ist, ob es beispielsweise Autist oder ein Kind mit sozialen Verhaltensauffälligkeiten ist.

Finanziert wird das Angebot durch einen die Selbstkosten deckenden Beitrag der Schulen in Höhe von 240€ monatlich und großzügigen Spenden von Vereinen, Firmen und Privatpersonen.

Unterstützen auch Sie brücke2000 durch ihren Beitritt oder eine Spende!

brücke2000e.V.

Stadtsparkasse Düsseldorf IBAN: DE63 3005 0110 0046 0146 19 BIC DUSSDEDDXXX